Aufgestöbert: Adoptify

Isarhunde > Isarhunde  > Aufgestöbert  > Aufgestöbert: Adoptify

Aufgestöbert: Adoptify

“Nicke mit dem Beat und beweg dein Arsch …” đŸŽœđŸŽ”đŸŽđŸŽ¶ Na, nickt ihr schon fleißig und groovt im Takt des Ohrwurms? Dann achtet mal darauf, ob es eurem Vierbeiner Ă€hnlich ergeht, wenn ihr eure Lieblingsmusik abspielt (oder sing ;) ): Eine Studie der UniversitĂ€t Glasgow zeigte nĂ€mlich, dass auch Hunde einen individuellen Musikgeschmack haben und echte Musikliebhaber sein können.

Weil nur wenig zwei Lebewesen mehr miteinander verbindet als die gleichen musikalischen Vorlieben, hat die Studie den Tierschutzverein MĂŒnchen e.V. zu einer gemeinsamen Aktion mit dem Musik-Streaming-Dienst Spotify inspiriert, der den Musikgeschmack von Menschen wohl am besten kennt. Spotify-User werden durch individuelle Video-Bannern auf Vermittlungs-Hunde aufmerksam gemacht, die dieselbe Musik mögen. Auf der Website Adoptify, zu der die Video-Banner fĂŒhren, werden alle teilnehmenden Hunde in passenden Posen beim Hören ihrer Lieblingsmusik vorgestellt – sei es Elektro, Klassik, Pop, Rock oder HipHop, da ist garantiert fĂŒr jeden (Musik-)Geschmack eine passende Fellnase dabei!

Umgesetzt wurde die Kampagne von Serviceplan Campaign X. Wir drĂŒcken die Daumen, dass durch das Projekt viele Musik-Liebhaber zur passenden Fellnase und umgekehrt natĂŒrlich viele Hunde aus dem Tierheim ihr passendes musikalisches Zuhause finden!

Tags:
No Comments

Leave a reply

*

Ich stimme zu