Das Jahr 2017 startet frisch – zumindest in farblicher Hinsicht. Pantone hat nämlich wieder eine Farbe des Jahres gekürt und in diesem Jahr nennt diese sich „Greenery“.

„Greenery is a fresh and zesty yellow-green shade that evokes the first days of spring when nature’s greens revive, restore and renew. Illustrative of flourishing foliage and the lushness of the great outdoors, the fortifying attributes of Greenery signals consumers to take a deep breath, oxygenate and reinvigorate.“
Pantone.com

Na, das hört sich doch mal nach einer idealen Farbe für Hundemenschen an – schließlich bewegen wir uns gerne und viel in der Natur und vermutlich freuen sich auch die meisten von uns über die erwachende Natur mit all ihren Farben im Frühjahr.

„Greenery bursts forth in 2017 to provide us with the hope we collectively yearn for amid a complex social and political landscape. Satisfying our growing desire to rejuvenate, revitalize and unite, Greenery symbolizes the reconnection we seek with nature, one another and a larger purpose.“
Leatrice Eiseman, Executive Director of the Pantone Color Institute

Natürlich, Grün ist die Farbe der Hoffnung. In dieser Schattierung empfinde ich persönlich sie aber weniger „beruhigend“ als vielmehr „erfrischend“ und „dynamisch“. Und vor allem muss ich an Essen denken: frisches, junges Gemüse, Matcha Tee, ein grüner Smoothie… Also in jedem Fall gesund!

Ein bisschen Grünzeug schadet auch unseren Vierbeinern nicht – egal ob innerlich oder äußerlich angewendet 😉 Grün steht so ziemlich jeder Fellnase und es finden sich glücklicherweise schon viele schicke Accessoires in den On- und Offline-Sortimenten, mit denen sich Bello und Bella als farbliche Trendsetter in Szene setzen können.

Ein paar Beispiele für das Leben in Grün habe ich für euch zusammengestellt. Gefällt es euch? Und wie findet ihr generell die Farbwahl in diesem Jahr?
 

Hallo, mein Name ist Alexandra. Vor sechs Jahren zog Mika, ein ungarischer Mischling, aus dem Münchner Tierheim zu mir in die Stadtwohnung. Seitdem machen wir auf sechs Beinen die Stadt und das Umland unsicher. Als Hundenärrin möchte ich auf Isarhunde.de andere Münchner Hundehalter über die "Hundeszene" der Stadt auf dem Laufenden halten, von Erlebnissen berichten und tierische Fundstücke vorstellen.

Antwort hinterlassen