Vielleicht hat sich schon der ein oder andere gefragt, warum es hier so still geworden ist – vielleicht auch nicht, aber wissen lassen wollte ich es euch dennoch 😉 . Wie ihr ja mitbekommen habt, waren Mika und ich auf Wohnungssuche. Und, was soll ich sagen: schlussendlich war diese dann doch tatsächlich erfolgreich!

Mika freut sich, dass wir ein neues Zuhause gefunden haben
Mika freut sich, dass wir ein neues Zuhause gefunden haben

How do I feel when my dog’s life is hard? I feel sad, but I’m not all alone.

Die letzten Wochen waren also geprägt von Aussortieren, Packen, Transportieren, neu Einrichten. Dazu kam noch der ein oder andere kleine, aber doch nicht ganz unerhebliche Stolperstein (Auto hinüber), der überwunden werden wollte. Und Mika konnte eine kleine Extraportion Aufmerksamkeit gebrauchen. So blieb einfach keine Zeit, um auch noch zu bloggen…

And what do I do when I’m still not alright even after I chew on some shoes?

Was aber in den letzten Wochen wirklich großartig war, war die Unterstützung, die von den unterschiedlichsten Menschen in meinem näheren und weiteren Umfeld kam. Nicht zuletzt habe ich so auch zum neuen Heim gefunden. Dafür möchte ich mich auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken!

What do you do when you’re sad or afraid or you’re lonely or angry or down? Can’t fetch a stick ‚cause your owner’s away and there ain’t no dog yummies around

Ob das mit der Zeit für Isarhunde in den kommenden Wochen und Monaten wieder besser wird, bleibt zu hoffen. Momentan lass ich mich aber mit Mika am liebsten ein bisschen durch unsere neue Nachbarschaft treiben, schließlich müssen wir ja noch die besten Schnüffelstellen entdecken. Ein paar gute haben wir auf jeden Fall schon gefunden :-). Hier ein paar Impressionen:

Hallo, mein Name ist Alexandra. Vor sechs Jahren zog Mika, ein ungarischer Mischling, aus dem Münchner Tierheim zu mir in die Stadtwohnung. Seitdem machen wir auf sechs Beinen die Stadt und das Umland unsicher. Als Hundenärrin möchte ich auf Isarhunde.de andere Münchner Hundehalter über die "Hundeszene" der Stadt auf dem Laufenden halten, von Erlebnissen berichten und tierische Fundstücke vorstellen.

Antwort hinterlassen