Ok, ok, immer nur „Leckerchen der Woche“ auf dem Blog ist auf Dauer auch nichts, aber zumindest schaffe ich diese Artikel zu schreiben 😉 . Ein bisschen müsst ihr noch ‚ausharren‘ (oder eben die Artikel wegclicken, wenn es euch nicht interessiert 😉 ), aber so langsam schaffe ich auch mal wieder, mich zwischendurch anderen Themen zu widmen.

leckerchen-der-woche

Wie dem auch sei: nach dieser heißen Woche kommen hier erst mal meine aktuellen Leckerchen:

Wandertag: Ganz sicher das Highlight der Woche, weil Mika und ich einfach extrem Glück hatten und das perfekte Wanderwetter erwischt haben – und das mitten im Hochsommmer! Ich hoffe, ich kann die Tage auch noch die zugehörige ‚Isarhunderunde‘ veröffentlichen, denn die Tour war wirklich empfehlenswert. Mein Schnappschuss des Tages kam auf jeden Fall schon mal gut an:

Mika am Grenzübergang zu Österreich
Ein Glück, wenn man es rechtzeitig zu den Öffnungszeiten schafft 🙂

Die Entdeckung der Langsamkeit: Langsam liegt mir eigentlich ja nicht so, vielleicht mal umständlich, aber langsam… Das aktuelle Wetter zwingt bringt mich aber dazu, doch mal ein-zwei Gänge zurückzuschalten. Mit Mika im Schneckentempo um die Häuser schleichen, Extrem-Couching mit kühlen Wadenwickeln, das Handy einfach mal in der Tasche lassen, dafür lieber kontemplativ ins Nano-Aqua schauen, auch mal einen Termin absagen, selbst wenn er Mika Spaß gemacht hätte (aber bei den Temperaturen eben nicht empfehlenswert wäre)… tut gerade gut und hilft auch, die Ruhe in anderen Bereichen (zum Beispiel bei der Wohnungssuche) zu wahren!

Wohnungen besichtigen: Ja, nach Wochen der Suche hatte ich tatsächlich mal zwei Wohnungsbesichtigungen in dieser Woche. Ob was draus wird, steht auf einem ganz anderen Blatt, aber zumindest ist endlich ein bisschen Bewegung in die Suche gekommen.

Kalte Früchtchen (Abkühlung 1): Ich liebe gerade Smoothies mit Tiefkühlfrüchten, zum Beispiel Himbeeren, Beerenmischung oder Kirschen. Dazu noch ein bisschen frisches Obst, das ja im Sommer in bunter Auswahl zur Verfügung steht, Gurke, Joghurt, etwas Kokoswasser, eventuell ein paar Kräuter oder Chia-Samen und je nach Belieben noch Zitronensaft zur Erfrischung oder Ahornsirup zum Süßen – lecker!

Leckerer Smoothie mit Mango, Aprikose, Joghurt, TK-Himbeeren und Gurke
Leckerer Smoothie mit Mango, Aprikose, Joghurt, TK-Himbeeren und Gurke

Venen Aktiv Balsam (Abkühlung 2): Ok, man fühlt sich schon irgendwie seeeeeehr alt, wenn man „Venen Aktiv Balsam“ (von Abtei) kauft, aber das Zeug schafft es mittels Menthol und Kampfer, mich so weit runterzukühlen, dass ich dann auch im mittlerweile wieder saunamäßig aufgeheizten Schlafzimmer sanft einschlummern kann.

Thermalwasserspray (Abkühlung 3): Ich glaube, ich habe mittlerweile in jeder Tasche eines, außerdem mehrere in der Wohnung verteilt. Das Zeug ist einfach soooo erfrischend.

Dummy mit Wetterfreuden: Drei wunderbar motivierte Hunde und dann zog auch noch das angesagte Gewitter sang- und klanglos an uns vorbei – schön war’s.

Kleine Stärkung zwischendurch: Ich steh total auf Müsli- und ähnliche Riegel. Diesen „Roobar“-Riegel mit Chia habe ich neulich bei DM gesehen und musste wollte ihn einfach mal ausprobieren. War lecker!

Roobar Chia
Roobar Chia

Physio für Mika: Es war mal wieder an der Zeit, mit Mika zur Osteopathie zu gehen. Das ist leider immer mal wieder nötig, da er Rücken / Hüfte hat – nicht so tragisch, aber nach einer Zeit ‚ziept‘ es ihn dann doch wieder stärker und dann muss Hand angelegt werden. Ich bin froh, dass sich nichts grundsätzlich verschlechtert hat, auch die Muskulatur wurde wohlwollend abgenickt (juchu, obwohl wir im Sommer ein bisschen geschludert haben mit Übungen), und nun kann Mika wieder unbeschwert(er) durch die Gegend laufen. Zur Belohnung nach der Behandlung durfte ein erfrischendes Kurzbad im Starnberger See natürlich nicht fehlen <3 !

Klare Ansagen: Mit zunehmendem Entsetzen sehe ich die rechtsradikalen Tendenzen, die sich anscheinend durch immer größere Teile Deutschlands ziehen. Mir brennt dazu auch schon eine Zeit ein Artikel unter den Nägeln (unter anderem ausgelöst durch diesen Artikel, der auch über Facebook recht viel geteilt wurde und den ich in vielerlei Hinsicht „unglücklich“ finde). Dementsprechend fand ich es gut, dass dieser Kommentar der „Panorama“-Frontfrau Anja Reschke so viel Aufmerksamkeit und Zuspruch fand:

Hallo, mein Name ist Alexandra. Vor sechs Jahren zog Mika, ein ungarischer Mischling, aus dem Münchner Tierheim zu mir in die Stadtwohnung. Seitdem machen wir auf sechs Beinen die Stadt und das Umland unsicher. Als Hundenärrin möchte ich auf Isarhunde.de andere Münchner Hundehalter über die "Hundeszene" der Stadt auf dem Laufenden halten, von Erlebnissen berichten und tierische Fundstücke vorstellen.

Antwort hinterlassen