Illustration und Hunde – das ist ein Riiiieeeesen-Feld unterschiedlichster Stile, Materialien und natürlich: Qualität. Da kann es ganz schön schwierig sein, den passenden Künstler oder die passende Künstlerin zu finden, um den eigenen Hund auf Papier (oder ein anderes Material) zu bannen. Dabei entscheidet natürlich letztlich immer der persönliche Geschmack. Und manchmal, ja, manchmal muss man auch einfach mal spontan zuschlagen. So ging es mir mit Lorna Scobie: Auf der Suche war ich nämlich eigentlich gar nicht, sondern bin zufällig auf Dog Milk über ihre Arbeiten gestolpert – und musste gleich zuschlagen!

Happy National Dogs Day!!!

Ein von Lorna Scobie (@lornascobie) gepostetes Foto am

Lorna Scobie ist eine in London lebende Illustratorin, die schon für diverse sehr namhafte Auftraggeber gearbeitet hat. Ich finde ihre farbenfrohen, meist in Wasserfarben kolorierten Zeichnungen wirklich ganz zauberhaft. Sie haben einen kindlich-fröhlichen Charme und schaffen es, den Charakter der dargestellten Tiere durchblitzen zu lassen.

Dog commission

Ein von Lorna Scobie (@lornascobie) gepostetes Foto am

In Lornas Shop bietet sie derzeit die Möglichkeit, individuelle Tier-Porträts von ihr illustrieren zu lassen. Verschiedene Größenoptionen (A5, A4, A3) stehen zur Auswahl, nach dem Kauf schickt man einfach einige Fotos des Hundes an Lorna und erhält dann bald das Wunsch-Porträt.

Ich bin schon wahnsinnig gespannt darauf, wie die Künstlerin die Foto-Vorlagen von Mika interpretiert und wie das Porträt aussehen wird – ich halte euch auf dem Laufenden!

Scottie Dog

Ein von Lorna Scobie (@lornascobie) gepostetes Foto am

Wären solche eher ‚abstrakte‘ Porträts eures Hunds auch etwas für euch? Habt ihr euren Hund schon einmal gemalt oder malen lassen? Und seid ihr zufrieden mit dem Ergebnis?

Hallo, mein Name ist Alexandra. Vor sechs Jahren zog Mika, ein ungarischer Mischling, aus dem Münchner Tierheim zu mir in die Stadtwohnung. Seitdem machen wir auf sechs Beinen die Stadt und das Umland unsicher. Als Hundenärrin möchte ich auf Isarhunde.de andere Münchner Hundehalter über die "Hundeszene" der Stadt auf dem Laufenden halten, von Erlebnissen berichten und tierische Fundstücke vorstellen.

3 Comments

  1. Socke-nHalterin Sagt Antworten

    Oh, ja…Das ist ja mal etwas Feines. Das gefällt mir und das werde ich mir noch einmal ansehen. Natürlich bin ich gespannt auf Dein Ergebnis. Aber wenn das passt, dann werde ich es auch versuchen….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    • Alexandra Sagt Antworten

      Ich bin auch soooooo gespannt :)! Es ist natürlich schon etwas mehr ‚Risiko‘ als jetzt zum Beispiel ein realistisches Porträt, wo das Ergebnis sehr nah an einer Fotovorlage ist – da kann man sich ja, sofern der Künstler auch gut ist, relativ sicher sein, dass es einem gefallen wird. Ich werd auf jeden Fall ein Update geben, wenn die Ergebnisse da sind :)!

      Liebe Grüße
      Alexandra

  2. Unboxed: Mika-Portraits | Isarhunde Sagt Antworten

    […] Post aus England? Das konnte nur bedeuten: Die Bilder sind da! […]

Antwort hinterlassen