Aufgestöbert: Cartoonize My Pet

Euer Hund als Comicheld? Ganz so weit geht Cartoonize My Pet vielleicht nicht, aber zumindest könnt ihr dort ein Cartoon-Abbild eures vierbeinigen Lieblings erstellen! Das geht ganz einfach über einen Online-Generator: Tierart und Rasse auswählen und dann könnt ihr noch feintunen, was zum Beispiel die Zeichnung und Farbe von Fell, Augen und Nasenspiegel angeht.

Dabei entstehen niedliche Porträts, die ihr mit verschiedenen Hintergründen und Accessoires weiter individualisieren und auch in kleiner Auflösung herunterladen oder teilen könnt. Aber das ist noch nicht alles: Mit dem entstandenen Cartoon-Kunstwerk könnt ihr direkt auf der Website verschiedene Produkte bedrucken lassen, von Kühlschrankmagneten über T-Shirts oder Trinkflaschen bis zum Skateboard-Deck ist da wirklich vieles möglich. Der Nachteil: Die Produkte kommen aus den USA, sodass natürlich höhere Versandkosten und ggf. Einfuhrumsatzsteuer / Zollgebühren fällig werden.

Natürlich habe ich auch mal versucht, einen Mika-Avatar zusammenzuklicken. Aber wie das halt so ist, wenn man von einer bunten Mischung begleitet wird: Das passt alles nicht so richtig. Hier mal die Versuche:

Was meint ihr, welches kommt Mika am nächsten? Ich finde, das Australian Cattle Dog-Mashup wäre schon ganz gut, wenn man denn Schlappohren hätte auswählen können… ;-).

Gefunde habe ich Cartoonize My Pet übrigens bei Newspinscher :-).

6 Antworten auf „Aufgestöbert: Cartoonize My Pet“

  1. Ich finde alle 3 gut gelungen aber stimmt,die Cattle Dog Version sieht Mika am Ähnlichsten.
    Bei Sturm können Schlappohren ja auch mal zum stehen kommen ;).
    Demnächst zeigen wir uns dann auch fein-getunt.
    Liebe Grüße und ein tolles Wochenende euch.
    Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.