Online lernen wird ja immer mehr zum Trend – warum nicht auch in der Hundeausbildung oder -beschäftigung? Neben Webinaren (ein spannendes Programm bietet zum Beispiel dog-ibox) finden sich auch immer mehr Selbstlernkurse (Clicker Doggies haben zum Beispiel einige im Angebot).

Einen etwas anderen Ansatz hat das Trickzertifikat von Britta Kalff: Hier lernt ihr nicht den Weg zum gewünschten Ziel, sondern müsst ihn euch selbst erarbeiten. Worum geht es? Ihr erhaltet eine Auswahlliste an Tricks, von denen ihr je nach Schwierigkeitslevel eine bestimmte Anzahl eurem Hund beibringen bzw. mit ihm erarbeiten sollt. Eure Trick-Ergebnisse nehmt ihr dann auf Video auf, welches anschließend bewertet wird. Wenn alles erfolgreich gezeigt wird, erhaltet ihr das Zertifikat (inklusive Medaille, Urkunde und einer Bewertung, was ihr vielleicht noch verbessern könnt) in Bronze, Silber, Gold oder Platin.

Das Schöne daran: Zu einem recht günstigen Preis von 25 Euro gibt’s ein Ziel, auf das ihr hinarbeiten könnt, gleich dazu! Und Motivation ist doch schon fast die halbe Miete! Die Zeit könnt ihr euch selbst einteilen und der Weg, der zum Ziel führt, darf euer ganz individueller sein – vorausgesetzt, ihr arbeitet positiv mit eurem Hund und selbiger hat Spaß an der Sache!

Wer sich am Trickzertifikat versuchen möchte und noch ein paar Inspirationen zum Erarbeiten der Tricks sucht, sollte mal einen Blick in Tali’s Welt werfen: Dort werden fleißig die Zertifikats-Tricks eingeübt und Videos dazu gezeigt!

Hallo, mein Name ist Alexandra. Vor sechs Jahren zog Mika, ein ungarischer Mischling, aus dem Münchner Tierheim zu mir in die Stadtwohnung. Seitdem machen wir auf sechs Beinen die Stadt und das Umland unsicher. Als Hundenärrin möchte ich auf Isarhunde.de andere Münchner Hundehalter über die "Hundeszene" der Stadt auf dem Laufenden halten, von Erlebnissen berichten und tierische Fundstücke vorstellen.

3 Comments

  1. Johannas Rudel Sagt Antworten

    Eine feine Sache wie ich finde.Denn nichts geht über eine freie Zeiteinteilung :).
    Habe mir gleich mal die Seite gemerkt.
    Liebe Grüße
    Johanna

    • Alexandra Sagt Antworten

      Ich finde das im Prinzip auch super mit dem Selbstlernen, zumal man ja letztlich sowieso selber regelmäßig mit dem Hund üben muss, also ein wöchentlicher Kurs macht ja auch nicht von alleine einen Super-Trick-Hund ;-). Ich merke bei mir allerdings, dass feste Zeiten mir schon helfen, auch regelmäßig etwas zu üben. Aber die kann man sich ja selber festlegen :-).

      Liebe Grüße
      Alexandra

  2. Aufgestöbert: mydog365 | Isarhunde Sagt Antworten

    […] habe ich euch ja schon mal vom Trickzertifikat, einer Art Selbstlern-Challengen berichte und in dem Zuge angemerkt, dass E-Learning auch im […]

Antwort hinterlassen