Erinnert ihr euch noch an die Dokus „Pedigree Dogs exposed“ und „Pedigree Dogs Exposed: Three Years On“? Die Dokus beschäftigen sich mit tierschutzrelevanten Zuchtpraktiken im großbritannischen Zuchtverband The Kennel Club. Nun hat 3sat eine ähnliche Doku zum Thema Qualzuchten in Deutschland (erneut) ausgestrahlt: In „Mensch, Hund! Der Rasse-Wahn und seine Folgen“ kommen Experten und betroffene Halter zu Wort, es wird beleuchtet, welche Wege aus dem Teufelskreis von Übertypisierung, übertriebenen Rassestandards/-bewertungen und deren Folgen führen könnten.

Von mir ein klares: Unbedingt anschauen! Und die ganz große Bitte an alle, die sich einen Hund anschaffen wollen: Setzt euch ausführlich mit eurer Wunsch-Rasse auseinander, beschäftigt euch mit möglichen erblichen Gesundheitsproblemen, sprecht mit Züchtern und Haltern der Rasse, informiert euch so gut es geht und trefft verantwortungsvolle Entscheidungen! Denn schließlich wird dem Treiben sicher deutlich schneller ein Ende gesetzt, wenn schlicht und ergreifend der Markt für die gesundheitsschädlichen, tierschutzrelevanten Ausuferungen der Zucht fehlt.

Hier geht es zur Sendung „Mensch, Hund! Der Rasse-Wahn und seine Folgen“ in der Mediathek!

Hallo, mein Name ist Alexandra. Vor sechs Jahren zog Mika, ein ungarischer Mischling, aus dem Münchner Tierheim zu mir in die Stadtwohnung. Seitdem machen wir auf sechs Beinen die Stadt und das Umland unsicher. Als Hundenärrin möchte ich auf Isarhunde.de andere Münchner Hundehalter über die "Hundeszene" der Stadt auf dem Laufenden halten, von Erlebnissen berichten und tierische Fundstücke vorstellen.

Antwort hinterlassen