Hundefilme gehen ja immer – nur blöd, dass sie oft so traurig sind… Gut, dass DreamWorks Animation mal wieder für heiteren Nachschub sorgt: Am 27. Februar 2014 startet der 3D-Film „Die Abenteuer von Mr. Peabody & Sherman“ in Deutschland.

Und darum geht’s:

Mr. Peabody ist ein Geschäftsmann, Erfinder, Wissenschaftler, Nobelpreisträger, Feinschmecker,
zweifacher Olympiasieger und ein Genie … und außerdem ist er ein Hund. Außerdem hat er eine überaus geniale Zeitreise-Maschine erfunden. Mit Hilfe dieser Erfindung reisen Mr. Peabody und sein menschlicher Adoptivsohn Sherman in der Zeit zurück, um entscheidende Momente der Weltgeschichte aus erster Hand mit zu erleben und einige der berühmtesten Persönlichkeiten, die es jemals gab, kennen zu lernen. Aber als Sherman die Regeln der Zeitreise bricht, geraten unsere beiden Helden in ein turbulentes Wettrennen, um die Vergangenheit wieder zu reparieren – und damit die Zukunft zu retten.

Übrigens sind die beiden Hauptfiguren aus dem Film keine Neulinge im Showgeschäft: Sie traten schon in den späten 50er / frühen 60er Jahren als Cartoons im Fernsehen in Erscheinung.

Achja, es gibt natürlich auch einen Trailer auf Deutsch (der aber irgendwie nicht so gut ist…):

Hallo, mein Name ist Alexandra. Vor sechs Jahren zog Mika, ein ungarischer Mischling, aus dem Münchner Tierheim zu mir in die Stadtwohnung. Seitdem machen wir auf sechs Beinen die Stadt und das Umland unsicher. Als Hundenärrin möchte ich auf Isarhunde.de andere Münchner Hundehalter über die "Hundeszene" der Stadt auf dem Laufenden halten, von Erlebnissen berichten und tierische Fundstücke vorstellen.

Antwort hinterlassen