Der Frühling ist für Hundehalter ganz schön haarig: Pünktlich zu längeren Tagen und höheren Temperaturen setzt auch der Fellwechsel ein, der die Zweibeiner – je nach Haartyp – ganz schön auf Trab hält. In dieser Zeit ist regelmäßiges Bürsten des Hundes Pflicht: Das abgestorbene Unterfell, das den Hund im Winter wärmt, wird dabei entfernt und macht Platz für ein dichteres Deckhaar, zudem wird die Durchblutung der Haut angeregt. Übrigens empfiehlt es sich, die Hunde in der freien Natur zu bürsten: Dadurch hat man nicht nur weniger Haare im Haus, sondern tut auch den Vögeln einen Gefallen, die die Hundehaare gerne als Polstermaterial für ihre Nester verwenden.

Der Fellwechsel dauert etwa 6 bis 7 Wochen. Diese Zeit ist auch für den Hund anstrengend, da sein Stoffwechsel vermehrt arbeiten muss. Hier kann der Halter seinen Vierbeiner mit Nahrungsergänzung unterstützen: Die ausreichende Versorgung mit Essentiellen Fettsäuren (z.B. aus Fischöl), den Vitaminen A und B, Zink sowie Biotin sollte sichergestellt sein.

Und die Haare in  der Wohnung? Sie bereiten dem Hundehalter wohl am meisten Arbeit, doch es gibt ein paar Tricks, wie man hartnäckige Haare von Polstern oder Kleidung entfernen kann. Ihr könnt etwa einfach mit einem handelsüblichen Gummihandschuh, der leicht angefeuchtet wird, über die Möbel oder Kleidung fahren. Die Haare bleiben durch die elektrostatische Aufladung am Handschuh bzw. lassen sich leicht zusammenschieben, sodass man sie einfach abzupfen und entsorgen kann. Einen ähnlichen Effekt haben Gummibesen, die sich vor allem für Fliesen, Parkett oder Laminat eignen und die Haare weniger fliegen lassen als normale Besen. Auch eine Fusselrolle kann gute Dienste tun. Wenn keine zur Hand ist, nehmt einfach Paketklebeband und „tupft” damit die Textilien ab.

Habt ihr weitere Tipps, wie man dem haarigen Problem zu Leibe rücken kann?

Und hier kommen wieder die Termine für Menschen mit Hund in und um München für diese Woche:

Workshops:

  • Trick Dogging für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Tanz-Tee – Dogdance für Fortgeschrittene
Seminare und Vorträge:
  • Fair – Pfote drauf ! Faires Handling von Hunden
Ausflüge und Spaziergänge:
  • Hirschberg – Paradegipfel zu allen Jahreszeiten
  • Von Tutzing auf die Ilkahöhe
  • Hunderunde Laimer Baumschule
Messen und Ausstellungen:
  • Münchner Heimtiermesse 2012

Hallo, mein Name ist Alexandra. Vor sechs Jahren zog Mika, ein ungarischer Mischling, aus dem Münchner Tierheim zu mir in die Stadtwohnung. Seitdem machen wir auf sechs Beinen die Stadt und das Umland unsicher. Als Hundenärrin möchte ich auf Isarhunde.de andere Münchner Hundehalter über die "Hundeszene" der Stadt auf dem Laufenden halten, von Erlebnissen berichten und tierische Fundstücke vorstellen.

Antwort hinterlassen