Tipps und Termine KW 12: Zeckensaison

So schön das Frühlingswetter auch ist, es bringt eine unerwünschte Nebenwirkung mit sich. Nicht nur Menschen und Hunde bewegen sich wieder mehr in der freien Natur, sondern auch die – besonders von Hundehaltern – wohl meistgehasste Milbenart: die Zecke. Die „Mini-Vampire“, deren häufigster Vertreter in Deutschland der Gemeine Holzbock ist, gehen nun vermehrt auf Wirtssuche. Zecken sind dabei nicht wählerisch und befallen sowohl tierische als auch menschliche Wirte.

Gefürchtet sind Zecken, weil sie häufig Krankheitserreger zwischen den Wirten übertragen. Über einen Zeckenstich kann es zu schwerwiegenden Infektionen mit Borreliose, Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), Babesiose, Ehrlichiose oder Rickettsiosen kommen. Während die FSME-Viren in den Speicheldrüsen der Zecken sitzen und direkt bei einem Biss übertragen werden, finden sich die Borrelien in deren Darm und eine Infektion des Wirts erfolgt erst durchschnittlich nach 24 Stunden. Deshalb ist es wichtig, Zecken nach einem Biss so schnell wie möglich zu entfernen. Sowohl für Mensch als auch für Hund gilt also: nach jedem Spaziergang sorgfältig nach Zecken absuchen!

Eine Zecke sollte mit Hilfe einer Pinzette entfernt werden. Dazu greift man die Zecke so nah an der Haut wie möglich, sodass der Zeckenkörper nicht gequetscht wird. Dann zieht man sie langsam von der Einstichstelle weg, wobei der Zug etwa 60 Sekunden anhalten sollte – dann löst sich die Zecke meist von allein aus der Haut. Alle anderen Tipps zur Entfernung wie abbrennen, mit Öl beträufeln oder mit Kleber bedecken tragen zur Infektionsgefahr bei: Die Zecke scheidet dann im Todeskampf vermehrt Erreger auch aus dem Darmbereich aus. Der Stichbereich sollte nach der Entfernung gut desinfiziert werden.

Beim Menschen ist das oberste Gebot zur Vermeidung von Zeckenbissen, schützende Kleidung zu tragen: Da Zecken hauptsächlich  Gras, im Unterholz und in Büschen auf einen neuen Wirt lauern, sollte man bei Spaziergängen idealerweise lange Hosen tragen, die in Stiefel oder Socken gesteckt werden. Auf heller Kleidung lassen sich die Parasiten außerdem leichter erkennen. Ein zeckenabweisendes Mittel erhöht die Sicherheit zusätzlich, ist aber alleine kein wirksamer Schutz, zumal die Wirkung nach und nach abklingt. Je nach Wohnort kann auch eine FSME-Impfung beim Menschen sinnvoll sein.

Zeckenprophylaxe unter den Hundehalter gerät  mehr und mehr zum Glaubenskrieg. Es gibt chemische Spot-Ons, bei denen zum Teil von erheblichen Nebenwirkungen berichtet wird, daneben Öle und Duftstoffe, Nahrungsergänzungen oder auch Bernsteinketten. Es wird geimpft oder dagegen gewettert. Es gibt zig verschiedene Instrumente zur Zeckenentfernung. Wie seht ihr das? Wie schützt ihr euren Hund vor Zeckenbissen und Infektionen? Was ist sinnvoll und was sind eure Geheimtipps?

Aktuelle Infos zur Zeckenaktivität und Infektionsrisiken in eurer Umgebung findet ihr bei Zeckenwetter.de. Wer das Thema Zecken noch mit Humor sehen kann, der sollte unbedingt einen Blick auf die Zeckenschule werfen: Dort finden sich kindgerecht aufgearbeitete Zeckeninfos und Spiele rund um die gefährlichen Plagegeister.

Und hier kommen zum Abschluss wie immer die Münchner Hundetermine für diese Woche:

Workshops:

  • Mantrailling für Anfänger
  • Apportierspiele gegen die Langeweile beim Spaziergang
Seminare und Vorträge:
  • Tierische Intelligenz
Ausflüge und Spaziergänge:
  • Die Thanninger Weiher

Eine Antwort auf „Tipps und Termine KW 12: Zeckensaison“

  1. Diese „natürlichen“ Repellate funktionieren überhaupt nicht – ne Bernsteinkette… was juckt es die Zecke, ob der Hund ne Kette umhat? Riechen tut die auch nach nichts, das ist nur Geldmacherei.
    Die Spot-ons hingegen können schon gut wirken. Wir haben Advantix, überhaupt keine Nebenwirkungen damit und damit finden wir so gut wie nie irgendwelche Zecken im Fell, gebissen hat das letzte Jahr überhaupt nie eine, was mich sehr beruhigt. Wenn man liest, was Hunde von Zeckenbissen alles bekommen können, wir einem schlecht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.