Unsere Haustiere werden immer älter: Der demographische Wandel macht sich auch bei den Vierbeinern bemerkbar, nicht zuletzt dank der Fortschritte in der Tiermedizin ist die Lebenserwartung von Bello und Miez deutlich gestiegen. Doch mit dem Alter kommen auch bei den Fellnasen typische Altersleiden. Dazu zählen unter anderem auch die Tumoren: die wohl gefürchtetste Diagnose für jeden Hundehalter.  Bei Hunden im Alter von über 10 Jahren ist Krebs inzwischen die zweithäufigste Todesursache, doch auch bei jüngeren Artgenossen kann es zu Krebserkrankungen kommen.

Auch wenn der Schock über die Diagnose Krebs tief sitzt: Sie kommt nicht automatisch einem Todesurteil gleich. Zum einen kann man mit einer guten Ernährung einer Krebserkrankung oft vorbeugen, zum anderen gibt es auch bei der Diagnose Krebs inzwischen viele Alternativtherarpien, die sehr erfolgreich sind.

Auf die folgenden Termine dürfen sich Münchner Hundefreunde in dieser Woche freuen:

Workshops: 
  • Verkehrssicherheitstraining
  • Schmuddelwetter und Wohnungstraining
Seminare und Vorträge:
  • Stoffwechsel, Ernährung und Verhalten
  • Die Sprache des Hundes
  • Therapiehunde – Ausbildung und Einsatz
Sepcials:
  • Johanniter suchen neue Spürnasen: Nachwuchstag der Rettungshundestaffel
* = Partnerlink

Hallo, mein Name ist Alexandra. Vor sechs Jahren zog Mika, ein ungarischer Mischling, aus dem Münchner Tierheim zu mir in die Stadtwohnung. Seitdem machen wir auf sechs Beinen die Stadt und das Umland unsicher. Als Hundenärrin möchte ich auf Isarhunde.de andere Münchner Hundehalter über die "Hundeszene" der Stadt auf dem Laufenden halten, von Erlebnissen berichten und tierische Fundstücke vorstellen.

Antwort hinterlassen