Bavaria Dog 2011: Was euch erwartet

Am Sonntag ist es so weit: Das Mega-Event Bavaria Dog lockt mit Menschen, Hunden, Attraktionen in den Münchner Olympiapark! Vorführungen und Mitmachaktionen, Spiele und Infostände, alles natürlich rund um den Hund, erwarten euch dort auf einer über 10.000 m² großen Veranstaltungsfläche. Und das alles bei kostenlosem Eintritt!

Natürlich lassen sich die Isarhunde so ein Event nicht entgehen und sind mit eigenem Stand für euch vor Ort! Hier erfahrt ihr, was euch beim Hundefestival der Superlative alles erwartet!

Isarhunde go Bavaria Dog

Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr mit einem Stand bei Bavaria Dog vertreten zu sein! Mit dabei ist auch Steffi vonRocknRudel, die sich speziell um die vierbeinigen „Zwergerl” kümmert.

An unserem Stand geht es spielerisch zu: Ihr könnt bei uns euer eigenes Hundespieltau knüpfen, erhaltet Informationen rund um sinnvolles Spielzeug und Spielen mit dem Hund und könnt Intelligenzspielzeug für euren Vierbeiner vor Ort ausprobieren.

Möglich macht’s unser Partner Hund & Freizeit, bei dem wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken möchten: Wir sind sehr froh, verschiedene interaktive Beschäftigungsspielzeuge aus dem großen Sortiment des Shops an unserem Stand präsentieren zu können!

Hund & Freizeit

Unseren Stand findet ihr im Bereich vor dem Olympia-Eissportzentrum, wo mit dem Dogdiving- und Mitmachaktionsfläche in der direkten Nachbarschaft einiges geboten sein wird:


Größere Kartenansicht

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und hoffen, die ein oder anderen Isarhunde-Leser dort persönlich begrüßen zu dürfen!

Das Programm im Detail

Damit ihr euch vorab informieren könnt, welche Vorführungen, Vorträge und Mitmachaktionen euch am meisten interessieren, haben wir für euch hier schon einmal das Programm im Einzelnen zusammengefasst. Ihr könnt euch das Programm auch als PDF auf der Bavaria Dog-Website herunterladen:

Programm Bühne und Aktionsfläche

10.00 Uhr Begrüßung & Tiersegnung | Uli Florl (Radio Arabella), Pastorin Simone Rink

10.10 Uhr Filmhunde geben sich die Ehre | Film-Tier-Ranch von Renate Hiltl

10.35 Uhr Dog-Frisbee-Show | Manuela Zaitz und das ConAction-Team

10.45 Uhr Hütearbeit mit bunten Bällen – Treibball | Lynn Hesel, Hundeschule Dreamteam

11.00 Uhr Beißt der? Sicherheitstraining Kund & Hund | Mitmachaktion für Grundschüler

11.25 Uhr Ein gesundes Zahnbett – Zähneputzen auch beim Hund? | PetProfiTeam (Mars)

11.35 Uhr Die lustige Hundeschule | Kathlen Behring (Teilnehmerin „Das Supertalent 2010“)

11.55 Uhr Retter auf vier Pfoten | Rettungshundestaffel (Bayerisches Rotes Kreuz, München)

12.30 Uhr Klaus Starflinger und die „Bad Boys“ | Eukanuba Schlittenhundeteam und Weltmeister Klaus Starflinger

12.40 Uhr Ludwig feat. Jen „Perfect Thing“ | kurzer Talk mit Ludwig und seinem Herrchen Tom

12.50 Uhr Dog-Frisbee-Show | Frolic Frisbee Fun

13.00 Uhr Ein Partner auf vier Pfoten! – Der Assistenzhund | Vita Assistenzhunde e.V.

13.25 Uhr Trick-Dog-Show | Manuela Zaitz und das ConAction-Team

13.50 Uhr Einzigartig! Münchens Welpenklappe | „Erfinder“ Kevin Harris im Gespräch

14.00 Uhr Spendenaktion „Gib Pfötchen!“ – Der größte Fressnapf der Welt

14.35 Uhr „Wer will mich?“ – Hunde suchen ein Zuhause | Hunde des Tierheims München stellen sich vor

14.45 Uhr Tricks und mehr beim Hunde-IQ | Alexandra Taetz (Seehotel Moldan)

15.05 Uhr Finale BavariaDog | 10 Hunde wollen das Titelbild der Zeitschrift „hundeschau“ gewinnen

15.30 Uhr Rettungshunde im internationalen Einsatz | Ö.H.U. Suchhundstaffel aus Österreich

16.00 Uhr JAD-Dogs und Dog Dancing | Mica Köppel von Rock´n Dog in Aktion

16.30 Uhr Die lustige Hundeschule | Kathlen Behring (Teilnehmerin „Das Supertalent 2010“)

16.50 Uhr Danceball | mit Lynn Hesel

17.05 Uhr Tierrettung im Einsatz | Tierrettung München

17.15 Uhr Klaus Starflinger und die „Bad Boys“ | Eukanuba Schlittenhundeteam und Weltmeister Klaus Starflinger

17.25 Uhr Wir helfen… | Eukanuba übergibt einen Scheck an die Organisation „Beißt der?“

17.30 Uhr DogFrisbee-Show | Manuela Zaitz und das ConAction-Team

17.40 Uhr Bayerische Zamperl-Modenschau | Marell Hundemoden führt bayerische Trends für Vierbeiner vor

17.55 Uhr Verabschiedung

Programm Mitmachaktionsfläche

10.00 Uhr Begrüßung | Klaus Schweiger (Radio Arabella)

10.05 Uhr Longieren mit Hund – Vorführung & Workshop | Anja Jakob (Click ‚n‘ Trick – Spiel und Spaß für Hunde)

10.50 Uhr Klickern für Anfänger | Inga Diekmann (Petzis Hundetraining)

11.25 Uhr Ludwig feat. Jen „Perfect Thing“ | kurzer Talk mit Ludwig und seinem Herrchen

11.35 Uhr Hunde-IQ | Alexandra Taetz (Seehotel Moldan)

12.10 Uhr Schnupperstunde „Rettungshund“ | Ö.H.U. Suchhundstaffel aus Österreich

12.50 Uhr „Helfer auf vier Pfoten“ – Hundebesuchsdient | Mitmachaktion für Kinder zum richtigen Umgang mit dem Hund

13.10 Uhr Doggifit | Amerikanischer Line-Dance mit Hund (Petzis Hundetraining)

13.45 Uhr Ein gesundes Zahnbett – Zähneputzen auch beim Hunde? | PetProfiTeam (Mars)

13.55 Uhr 1. Hilfe Hund | Tierrettung München

14.25 Uhr Dog-Frisbee-Show | Frolic Frisbee Fun

14.35 Uhr Treibball – Vorführung & Workshop| Anja Jakob von Click ‚n‘ Trick – Spiel und Spaß für Hunde

15.20 Uhr Massage-Handgriffe für den Hund | Elke Pfeiffer (Reha für Hunde) & Tina Belschak (NaturPfote)

15.45 Uhr Frisbee-Workshop | Alexandra Taetz (Seehotel Moldan)

16.20 Uhr „Helfer auf vier Pfoten“ – Hundebesuchsdient | Mitmachaktion für Kinder zum richtigen Umgang mit dem Hund

16.40 Uhr „Click im Alltag“ – Klickern für Fortgeschrittene | Inga Diekmann (Petzis Hundetraining)

17.05 Uhr Workshop „Dog-Dancing“ | Mica Köppel (Rock´n Dog)

17.40 Uhr Verabschiedung | Klaus Schweiger (Radio Arabella)

Wer sich nicht alles merken kann: Am Veranstaltungstag werden auf dem Festivalgelände Broschüren zu Bavaria Dog 2011 mit Lageplan und detailliertem Tagesprogramm (inklusive Uhrzeiten) auf der Aktions- und der Mitmachaktionsfläche verteilt!

Tipps und Termine KW 30: Bavaria Dog

Vom Wetter her ist es ja momentan eher Herbst als Sommer. An der Zahl der Termine in dieser Woche merkt man dann aber doch die Jahreszeit: Natürlich gönnen sich in den kommenden Wochen auch einige der Veranstalter ihren wohlverdienten Sommerurlaub und es geht dementsprechend ruhig zu! Vorher gibt’s aber nochmal ein richtiges Großevent für alle Hundefreunde in München: Das Hundefestival Bavaria Dog findet an diesem Sonntag, 31. Juli 2011, zum zweiten Mal im Münchner Olympiapark statt!

Die Isarhunde findet ihr am Gemeinschaftsstand mit RocknRudel im Bereich vor dem Olympia-Eissportzentrum. Es folgt noch eine Ankündigung, was euch alles bei Bavaria Dog und bei uns am Stand erwartet! Wir freuen uns sehr auf euren Besuch!

Und nun wie immer zur (dieses Mal sehr übersichtlichen) Terminübersicht für diese Woche:

Workshops:

  • Expactivity

Ausflüge und Spaziergänge:

  • Feierabendspaziergang
Feste:
  • Bavaria Dog 2011

Isarhunde lesen: Auf den Hund gekommen

Ernst Kahl / Eva Muggenthaler: Papa, ich will einen Hund

Der Hund ist der beste Freund des Menschen, das weiß jedes Kind. Und Kinderbuchmacher wissen sich die Faszination, die von den schnüffelnden Vierbeinern ausgeht, zu Nutze zu machen: So weit das Auge reicht, tummeln sich Hunde in Kinder- und Bilderbüchern.

Welches Kind wünscht sich nicht irgendwann einmal ein Haustier. Bei den meisten stehen dabei Hunde ganz oben auf der Wunschliste. Und so gibt es zahlreiche Kinderbücher, die den jungen Hundefan beziehungsweise den potentiellen Hundehalter mit Sachinformationen versorgen, etwa „Der Hund“ von Claudia Toll und Ilka Sokolowski. Wer es aber lieber etwas verspielter und weniger sachlich mag, dem sei das „Hunde-WARUM?“ von Lila Prap empfohlen. Dieses Sach- und Spaßbuch ist ein humorvoll und ansprechend gestalteter Einstieg in die Welt der Hunde und Hunderassen.

Das Who’s Who der Hunderassen

Mit sprühendem Sprachwitz setzt sich das Künstlerpaar Ernst Kahl und Eva Muggenthaler in seinem Bilderbuch „Papa, ich will einen Hund!“ mit den unterschiedlichen Hunderassen und deren Eigenarten auseinander. „Papa, ich will einen Hund!/Du kriegst einen Zierfisch, und Ruhe ist am Biertisch.“ Mit diesen Sätzen nimmt das fröhliche und nicht ganz ernst zunehmende Reimspiel seinen Lauf: „Der Labrador steht hinterm Tor. Der Shibainu pupst und macht die Augen zu.“ Mit liebevoller Hingabe porträtiert Muggenthaler in unterschiedlichsten Zeichen- und Malstilen bekannte und weniger bekannte Hunderassen. „Flecken ziern den Dalmatiner. Fässer schleppt der Bernadiner. Er ist bekannt als Lebensretter. Trends der Mode setzt der Setter.“ Die Hunde, die Muggenthaler zu den Versen malt, sind ein absoluter Augenschmaus für Hundeliebhaber. Und wer jetzt wissen will, ob das Mädchen am Ende einen Hund oder doch einen Zierfisch von seinem Papa bekommt, darf gespannt sein.

Der Hund als Held

Abgesehen von Büchern, die auf informative oder witzige Weise (Fakten-)Wissen über die geliebten Fellnasen vermitteln wollen, gibt es eine große Anzahl Kinder- und Bilderbücher mit tierischen Protagonisten. Hunde haben – und das wissen wir nicht erst seit Lassie – das Zeug zum Helden. Sie sind dank ihrer Spürnasen perfekte Detektive, sind Retter in der Not, geben ihren kindlichen Freunden und Begleiterinnen Kraft, Selbstbewusstsein und Mut. Nicht zu vergessen jene Bücher, die sich mit der kindlichen Angst vor Hunden (und deren Überwindung) beschäftigen. So auch das Wendebuch von Gudrun Likar und Manuela Olten „Keine Angst vor gar nichts“. Hier wird die Angst von zwei Standpunkten aus beleuchtet: Auf der einen Seite steht der Junge, der sich vor Hunden fürchtet. Auf der anderen der Hund, dem Jungs schreckliche Angst machen. Unterhaltsam und charmant erzählen Wort und Bild von der gegenseitigen Annäherung und davon, dass es gut tut, seine Vorurteile in Frage zu stellen: Wer seine Angst überwindet, wird belohnt.

Wie Hund und Katz

Schreiben Mutmachbücher wie „Keine Angst vor gar nichts“ gegen das Vorurteil vom bösen Hund an, spielen Bücher wie „Hund & Hase“ (Rotraut Susanne Berner), „Hund & Katze“ (Constanze Spengler) oder das in diesem Frühjahr erschienene „Saß ein Ungeheuer auf dem Dach“ mit dem Klischee, dass sich bestimmte Tierpaare einfach nicht verstehen (können).

Bei Spengler streiten Hund und Katze zwar nicht, dennoch wird gleich auf der ersten Doppelseite klar: Die beiden haben nicht viel gemeinsam. „Der Hund mag Streifen. Die Katze mag Punkte.” Doppelseite für Doppelseite werden nach diesem Schema in liebevoll verschmitzten Bildern und mit wohltuendem Augenzwinkern Eigenarten von Hund und Katze aufgegriffen. Dabei wird gezeigt, dass sich Gegensätze auch anziehen können.

Dorothea Lachner und Stefanie Harjes gehen in ihrem Bilderbuch „Saß ein Ungeheuer auf dem Dach“ noch einen großen Schritt weiter. Hier streiten Hund und Katz verbittert miteinander: Der Hund knurrt und kläfft die Katze an, die Katze zerkratzt die Schnauze des Hundes. Keiner kann es dem anderen Recht machen, die beiden sind sich spinnefeind – und mit jeder Auseinandersetzung wächst das schwarze Ungeheuer auf dem Dach des gemeinsamen Hauses. Die bedrohte Freundschaft von Hund und Katz findet in ihm seine düstere und bedrohliche Visualisierung. Erst, als sich die beiden wieder vertragen, verschwindet auch das Ungeheuer vom Dach. So macht dieses Buch deutlich, dass sich Streiten einfach nicht lohnt und dass eine friedliche Versöhnung und ein harmonisches Miteinander definitiv die bessere Wahl sind. Und so viel steht am Ende fest: Hunde sind wirklich gute Freunde, die ihr Lesepublikum durch Dick und Dünn des Bücherwalds begleiten.

Lila Prap
Das Hunde-WARUM*
Bajazzo, 2011
ISBN: 978-3-905871-25-8
40 Seiten, Hardcover
14,90 Euro (D)

Ernst Kahl
Papa, ich will einen Hund!*
Illustriert von Eva Muggenthaler
Kein & Aber, 2008
ISBN: 978-3-0369-5251-2
96 Seiten, Hardcover
16,90 Euro (D)

Gudrun Likar
Keine Angst vor gar nichts*
Illustriert von Manuela Olten
Tulipan, 2009
ISBN:978-3-939944-26-3
32 Seiten, Hardcover
12,90 Euro (D)

Rotraut Susanne Berner
Hund & Hase*
Jacoby & Stuart, 2009
ISBN: 978-3-941087-42-2
80 Seiten, Hardcover
14,95 Euro (D)

Dorothea Lachner
Saß ein Ungeheuer auf dem Dach*
Nilpferd in Residenz, 2011
ISBN: 9783701720804
32 Seiten, Hardcover
14,90 Euro (D)

Constanze Spengler
Hund und Katze*
Hinstorff, 2010
ISBN:  978-3-356-01357-3
32 Seiten, Hardcover
12,90 Euro (D)

* = Partnerlink

Tipps und Termine KW 29: Neues Gewand

Im Vorfeld von Bavaria Dog hat sich Isarhunde.de in der letzten Woche ein neues Outfit gegönnt: Die Seitenleiste wurde entrümpelt, der Hintergrund glänzt nun wie die Isar im Sonnenschein und es sind ein paar neue Detail-Funktionen und Inhalte dazugekommen, beispielsweise unsere Bücherecke, in der ihr Lesetipps findet und gleich bei Amazon bestellen könnt.

Um das neue Online-Outfit zu feiern, gibt es in dieser Woche mal wieder eine kleine Aktion im Isarhunde-Shirt-Shop, wo ihr Schickes für Leinenhalter und Vierbeiner findet: Vom 19. bis 20. Juli 2011 gibt es einen 5€ Gutschein für jeweils einen Druck eurer Wahl. Der Mindestbestellwert beträgt 20€. Gebt einfach bei der Bestellung den Gutscheincode 5DRUCK an.

Neu eingekleidet könnt ihr euch dann zu den tierischen Terminen in dieser Woche begeben:

Workshops:

  • Gassirunde “Stadtgang”
  • Gegenstandssuche für Fortgeschrittene

Seminare und Vorträge:

  • Ernährung des Hundes
  • Abendvortrag mit Dr. Udo Gansloßer: Der Hund im Stress
  • Erste Hilfe am Hund

Ausflüge und Spaziergänge:

  • Miniwanderung Grubmühle
  • Spaziergang Pasinger Stadtpark
  • Hundewanderung Roß- und Buchstein mit Tegernseer Hütte
  • Schnitzeljagd
  • Kulturwanderung mit Hund: Linderhof – Gartenkunst des Historismus – Bühne der Musikdramen Richard Wagners

Messen und Ausstellungen:

  • 1. Internationale Hundeausstellung IHA Augsburg 2011

Tipps und Termine KW 28: Tierisches Theater

Das Prinzip Filmhund ist nicht neu. Einige dieser besonders talentierten Vierbeiner werden in der Nähe von München auf der Filmtierranch von Renate Hiltl ausgebildet. Jetzt erobern die felligen Schauspieler die Bretter, die die Welt bedeuten: Gleich fünf Hunde der Filmtierranch sind in dem Theaterstück „Ruf der Wildnis“ frei nach dem Roman von Jack London an den Münchner Kammerspielen zu sehen. Dabei agieren die Tiere nahezu selbstständig auf der Bühne und können so ihr schauspielerisches Talent frei ausleben.

Wer sich vom Können der zwei- und vierbeinigen Theatertalente selbst überzeugen will, kann sich die Aufführung am Samstag, 16.07.2011, in den Münchner Kammerspielen ansehen.

Auch abseits vom Theater ist in dieser Woche wieder einiges für Münchner Hundefreunde geboten. Hier kommt die Terminübersicht:

Workshops:

  • Kompaktkurs „Alltagstraining“
  • Leinenführigkeit-Workshop
  • Kompaktkurs „Gegenstandssuche für Neueinsteiger“
  • Lockere Leine – wie erreiche ich auf Dauer eine gute Leinenführung
  • Workshop Nasenarbeit

Ausflüge und Spaziergänge:

  • Wanderung durch die Jenbachschlucht

Feste:

  • Sommerfest im Tierheim Riem

Specials:

  • Schnitzeljagd für Jedermann und Jederhund

Tipps und Termine KW 27: Wirtschaftsfaktor Hund

Hundehalter wissen es längst: Die Fellnasen sind nicht nur treue Begleiter und Familienmitglieder, sondern bieten auch immer wieder eine gute Ausrede für ausgiebiges Hundekram-Shopping ;-). Tatsächlich ist die Hunde-Industrie- und -Dienstleistungsbranche ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor.

Früh übt sich: Jeder dieser kleinen Racker wird in seinem Leben für ca. 10.000 Euro Umsatz sorgen. (Bild: Rike / pixelio.de)

Dieser „Wirtschaftsfaktor Hund“ ist sogar Thema einer wissenschaftlichen Studie: Prof. Dr. Renate Ohr (Universität Göttingen) und Dr. Götz Zeddies (IWH Halle) haben 2006 eine Studie zur „Ökonomischen Gesamtbetrachtung der Hundehaltung in Deutschland“ verfasst, die auch als PDF eingesehen werden kann.

Die Ergebnisse der Studie im Kurzformat:

  • Deutschlands Hundehaltung bewirkt einen jährlichen Umsatz von ca. 5 Mrd. Euro.
  • Ausgaben im direkten oder indirekten Zusammenhang mit der Hundehaltung haben etwa einen Anteil von 0,22 Prozent am deutschen BIP (entspricht einem Fünftel des Beitrags der deutschen Landwirtschaft)
  • Mit der Hundehaltung sind ca. 100.000 Arbeitsplätze verbunden.
  • 50 – 60 Hunde „finanzieren“ einen Arbeitsplatz.
  • Hundehalter reisen um 30 Prozent weniger ins Ausland (= weniger Einkommen fließt ins Ausland).
  • Staat verdient: Hundesteuereinnahmen deutlich höher als die staatlichen Ausgaben im Zusammenhang mit der Hundehaltung.
  • Hundehaltung verbessert die Gesundheit und reduziert die gesamtwirtschaftlichen Gesundheitskosten um ca. 0,875 Prozent (d.h. um mehr als 2 Mrd. Euro).
  • Hunde erbringen ökonomische Leistungen für die Gesellschaft (Polizeihunde, Rettungshunde, Blindenhunde, Therapiehunde…), die zu keinen entsprechenden Kosten führen.

Übrigens: Am Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik der Universität Göttingen, an dem diese Studie entstanden ist, gibt es natürlich auch einen Lehrstuhlhund – Nicos ist sicher auch ein guter „Kollege Hund“!

Zum hier kommen wieder unsere Hunde-Termine für diese Woche:

Workshops:

  • Hunde-Halter-Schnitzeljagd
  • Schnupperkurs Dog Dancing
  • Gassirunde “Rückruftraining”
  • Abenteuer-Trail
  • Kinderseminar für Kinder ab 6 Jahren

Ausflüge und Spaziergänge:

  • Spaziergang Allacher Forst