Stadthunde – Hundestädte

„Welches ist die hundefreundlichste Großstadt in Deutschland?“ – eine Frage, die subjektiv für mich ganz einfach zu beantworten ist: Natürlich München!

Man kann der Frage aber auch objektiv auf den Grund gehen. Das hat Immonet getan und herausgekommen ist neben einer Antwort auch eine schicke Infografik mit vielen Zahlen und Fakten über das Leben mit Hund in der Großstadt. Auf Hundetauglichkeit und -freundlichkeit geprüft und bewertet wurden dabei die Städte Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt und München.

In die Wertung flossen Aspekte wie das Verhältnis Hunde zu Einwohner, die Höhe der Hundesteuer, die Anzahl der Freilaufflächen und vieles mehr ein. Und gewonnen hat dieses Ranking: Frankfurt! Immerhin dicht gefolgt von München ;-).

Infografik - Die hundefreundlichste Stadt in Deutschland

Hier noch ein paar Fun-Facts rund um unsere schöne Hundestadt:

Hunde in München:

  • 30 573 Hunde gibt es derzeit, 27 629 waren es noch im Jahr 2000
  • sie produzieren täglich mindestens fünf Tonnen Hundekot
  • die Zahl der angezeigten Beißunfälle liegt gleichbleibend bei 100 bis 150 pro Jahr (weit unter einem Prozent von allen Münchner Hunden)
  • es gibt jede Menge Grünflächen, bei denen kein Leinenzwang gilt
  • München ist so hundefreundlich, dass es sogar ein eigens für Hunde gebrautes Oktoberfest-Bier gibt
  • Das „Schwanzwedler“-Dunkelbier der Firma „Fressnapf“ wird in pfandfreien 0,33 Liter Flaschen verkauft

Ich denke: Wo es schon Hundebier zu kaufen gibt, da kann man sich getrost niederlassen ;-).

Was meint ihr? Spiegelt die Infografik eure Erfahrungen zum Stadthundeleben wieder? Habt ihr vielleicht noch einen Großstadt-Geheimtipp für Hundehalter, der nicht im Test berücksichtigt wurde?

5 Antworten auf „Stadthunde – Hundestädte“

  1. Interessante Statistik – ich wäre natürlich auch für München gewesen! 🙂 Leider habe ich mit Hamburg schlechte Erfahrungen gemacht und würde da nicht nochmal freiwillig mit dem Zamperl hinfahren, da war er mehr als unerwünscht!
    Aber in München wüsste ich eigentlich wenig, was die Stadt noch besser machen kann, es stehen auch sehr viele Tütenhalter rum und die Menschen gehen einfach sehr offen auf Tiere zu, das find ich klasse!!!

    1. In Hamburg fand ich ganz interessant, dass dort einerseits die restriktivste Hundeverordnung gilt, andererseits vor jedem Café in der Stadt ein Wassernapf stand. Ich war dort allerdings ohne Hund unterwegs und vermute, dass vor allem große Hunde oder solche, die als ‚gefährlich‘ eingestuft werden, einen schweren Stand haben.

      Mit Hund kenne ich außer München eigentlich nur Köln: Dort fand ich es im Prinzip ganz in Ordnung, aber natürlich muss man dort immer aufpassen, wo man seinen Hund denn nun von der Leine lassen darf und wo nicht (bzw.: ob man es mit einem 40/20-Hund ohne Sachkundenachweis überhaupt darf – ich gestehe, da bin ich nicht 100%ig schlau draus geworden).

      Generell finde ich es schwierig mit Hund innerhalb Deutschlands zu verreisen, weil ja in jedem Bundesland andere Verordnungen gelten und dann in den Kommunen teils nochmal eigene Verordnungen…

      Jedenfalls liebe ich an München, dass die Hunde hier so viel Freiheit haben – und wirklich sehr viele Menschen sich über Hunde freuen, egal ob klein oder groß. Da sind die Münchner wirklich sehr tolerant und offen :-)))!

      1. Also über München habe ich auch schon viel Gutes in der Hinsicht „Leben mit Hund“ gehört.
        @Alexandra: Wenn ich deine Antwort lesen werde ich wirklich neidisch. Ich kann bisher über Erfahrungen aus Bielefeld bzw. Dortmund sprechen und muss sagen, dass es wirklich gravierende Unterschiede gibt.
        In beiden Städten gibt es nur selten bis keine Kotbeutel-Spender. Jedoch sind die Anwohner in Bielefeld hundefreundlicher als die Dortmunder.

        Vor jedem Cafe ein Wassernapf, hohe Dichte an Kotbeutelspender, eine hundefreundliche Bevölkerung, viel Freiheiten auf Freilaufflächen.. Das klingt wirklich traumhaft.

        Hier in Dortmund nehme ich alles selbst in die Hand. Kotbeutel bringe ich mit und trage den Kot dann locker 3-5 km mit mir rum. Es gibt hier nicht mal regelmäßig Mülleimer am Wegesrand.

        Dafür bezahle ich aber auch für den 1. Hund 144 Euro im Jahr
        für den 2. Hund und jeden weiteren Hund, je Hund 192,00 Euro im Jahr
        für den 3. Hund und jeden weiteren Hund, je Hund 216,00 Euro im Jahr

        Für größe Hunde (20kg, oder 40cm Widerristhöhe) muss zwangsläufig ein Sachkundenachweis her.

        Mit neidischen Blicken nach München.
        liebe Grüße
        Patrick

        1. Hallo Patrick,

          danke für deinen Kommentar :-)! Natürlich ist auch in München nicht immer alles eitel Sonnenschein: Auch hier gibt es Hundehasser und Menschen, die einfach generell was zu meckern haben. Und es gibt auch Parks, in denen kein einziger Tütenspender steht (z.B. Olympiapark, was ich bis heute nicht verstehen kann…). Die Mülleimerdichte ist allerdings durchgängig hoch ;-).

          Und: Alle Hunde dürfen prinzipiell überall frei laufen, es gibt nur wenige Ausnahmen. Das hat man so sonst glaube ich nirgends… Was ich daran besonders gut finde: Dass es trotzdem so wenig Probleme (Beißvorfälle, Unfälle o.ä.) gibt. Vielleicht liegt das auch mit daran, dass in Bayern die „gefährlichen Rassen“ so gut wie nicht mehr vorkommen, da man sie nur in Ausnahmefällen halten darf bzw. für die „Kategorie 2“-Hunde hohe Auflagen erfüllen muss?

          Problematisch finde ich aber nach wie vor die stark unterschiedlichen Bestimmungen je Bundesland: Ich bin mal gespannt, ob es sich generell jetzt zu einer Regelung ähnlich Niedersachsen entwickelt, also neben Versicherungs- und Chippflicht auch eine generelle Pflicht zum „Hundeführerschein“/Sachkundenachweis. Finde ich eigentlich gar nicht mal so verkehrt…

          Herzliche Grüße nach NRW
          Alexandra

  2. Über was nicht alles Statistik geführt wird… Aber wirklich sehr interessant! Sehr interessant wären die „nicht Großstädte“. Als Hundebesitzer wird man heutzutage wirklich fast schon an den Pranger gestellt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.