Die Sommerhunde-Mitmachaktion auf Isarhunde ist vorbei: Trotz teils sehr unsommerlichem Wetter in den vergangenen Wochen haben einige von euch mitgemacht und ihre Tipps und Tricks für einen angenehmen Hundesommer geteilt. Dafür möchte ich an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich Danke sagen: Toll, dass ihr uns an euren Sommererfahrungen teilhaben lasst :-)!

Teilnehmer

Hier findet ihr eine Übersicht aller Teilnehmer und ihrer Empfehlungen (in chronologischer Reihenfolge):

Tanja K. schreibt in den Kommentaren, dass sie ihren Hund mit einem nassen Handtuch abkühlt – und ihn im Zweifel auch mal gießt :-).

Auch bei Tanja O. [Anm.: Hier stand zunächst „Ulrike“ – Verwechslung meinerseits] kommen nasse Handtücher für den Extra-Abkühl-Kick zum Einsatz. Außerdem achtet sie auf die Gassizeiten und -orte: Längere Runden gibt es in der Früh und abends, sie weicht im Sommer gerne auf höher gelegene Routen aus. Schließlich gibt es das Futter in der heißen Jahreszeit auf mehrere Rationen verteilt und natürlich ausreichend Trinkwasser, das nicht zu kalt sein sollte.

Antje von FamLog.de zeigt uns ihre zwei Wuffis beim Plantschen im Privatpool. Außerdem dürfen sich Luca und Rosie über leckeres „Eis am Kong” freuen.

Jack Russel Karlchen von Karlchens Kosmos nimmt zum Cool down am liebsten gleich die ganz große „Badewanne” – und dreht rasante Sand-Wasser-Runden am Strand.

Süditaliener Chicco buddelt gerne Löcher im Garten – und nutzt diese im Sommer gleich als kühlende Liegekuhlen. Sehr geschickt :-)! Außerdem sorgt Frauchen dafür, dass er überall Trinkwasser zu Verfügung hat, seine Haare eine Sommerfrisur erhalten und er bei Bedarf gekühlte (Kleinkind-)Socken anziehen kann: eine gute Idee! Und natürlich ist auch Chicco eine Wasserratte und badet gern im Bach.

Auch Carolin sorgt mit Hundepool bei ihren Borders für erfrischende Wasserspiele. Aber auch sonst ist alles ums kühle Nass im Sommer angesagt: ob See, Gartenteich, Bootfahren, Sprinkleranlage oder Gartenschlauch. Sehr guter Tipp: Für längere Aufenthalte am Strand wird eine Strandmuschel mitgenommen, die als Schattenspender dient. Und auch hier ist das richtige Timing im Sommer wichtig: Trainiert wird kurz und am frühen Morgen. Nicht zuletzt dürfen sich auch die Rocking Borders zwischendurch bei einem Hundeeis-Kong erfrischen.

Zu der Gattung Seehund gehört auch Ralfs Vierbeiner Mitch: Bei ihm ist im Sommer ausdrücklich eines angesagt – Schwimmen!

Bei uns heißt es im Sommer am liebsten: Entfellen, Baden, Eislutschen! Und wenn’s mal ganz schlimm kommt, dann gibt’s für Mika ein nasses Herren-Muscleshirt als Hundekühlshirt – aber dafür muss es schon richtig heiß sein ;-).

Und last but not least zeigt uns Fly wie er im Sommer mit seinem Ball im Fluss spielt. Außerdem geht’s bei ihm mit Herrchen im Sommer auf schattigen Wegen, am besten durch den Wald zum Spaziergang, denn dort wird es einfach gar nicht erst so heiß. Und auch unterwegs ist immer für Trinkwasser gesorgt: ob im Bach oder Teich oder aus der Hundewasserflasche, die Martin unterwegs mitnimmt.

Ich konnte auf jeden Fall noch den ein oder anderen Tipp mitnehmen und habe mich auch sehr über die vielen schönen Sommerhunde-Fotos gefreut!

Gewinner

Und da alle Vierbeiner ziemliche Wasserratten zu sein scheinen, sind die Preise ja richtig passend! Womit wir auch schon zur Verlosung kommen: Dazu habe ich für jeden Gewinn nacheinander bei random.org die Liste der Teilnehmernamen in chronologischer Reihenfolge ‚randomisieren‘ lassen. Dabei hat der Name an erster Position den gewonnen. Bei den Ziehungen des zweiten und dritten Gewinns fielen jeweils die Namen der Gewinner der vorherigen Gewinne aus der Liste. Und los geht’s:

  • der Kong Water Wubba (in Größe L)
    geht an:
    Tanja O. (versehentlich und fälschlicherweise von mir als „Ulrike“ eingegeben – sorry!!)
  • die Greyhound Triangel Frisbee (mit Quietschie)
    geht an: Carolin
  • der Cool Kong (in Größe L)
    geht an:
    Fly

Ich wünsche den Gewinnern ganz viel Spaß mit dem neuen Spielzeug (ich setze mich mit euch in Verbindung zum Versand!) und wünsche allen Zwei- und Vierbeinern, die mitgemacht oder -gelesen haben, noch einen wundervollen Sommer!

Hallo, mein Name ist Alexandra. Vor sechs Jahren zog Mika, ein ungarischer Mischling, aus dem Münchner Tierheim zu mir in die Stadtwohnung. Seitdem machen wir auf sechs Beinen die Stadt und das Umland unsicher. Als Hundenärrin möchte ich auf Isarhunde.de andere Münchner Hundehalter über die "Hundeszene" der Stadt auf dem Laufenden halten, von Erlebnissen berichten und tierische Fundstücke vorstellen.

2 Comments

  1. Tipps und Termine KW 34: Kühlen Kopf bewahren : Isarhunde Sagt Antworten

    […] den hohen Temperaturen. Im letzten Jahr haben wir die Sommerhunde-Blogparade veranstaltet, bei der viele gute Tipps für den Sommer mit Hund zusammengekommen […]

  2. Tipps und Termine KW 27: (Kein) Hundewetter | Isarhunde Sagt Antworten

    […] Hund findet ihr in unseren “Heißen Tipps für coole Hunde” und bei den Ergebnissen der Sommerhunde-Mitmachaktion! Also: Immer schön einen kühlen Kopf bewahren […]

Antwort hinterlassen