Das „Hundeleben” ist bekanntlich nicht für alle Vertreter der Gattung ein Honigschlecken. Umso schöner, wenn sich Menschen zum Ziel setzen, den Tierschutz voranzubringen, und dazu ihre Zeit, Leidenschaft und Begabung einbringen. Natürlich berichte ich gerne auf Isarhunde.de über Tierschutz-Aktionen oder – Organisationen (insbesondere mit Münchenbezug) und versuche so, auch einen kleinen Teil beizutragen. Daher möchte ich euch heute zwei Initiativen vorstellen.

Hundefotos für den Tierschutz

Zum Jahresanfang hat mich mich Petra Spoerle-Strohmenger von spoerle-design auf ein wunderbares Projekt aufmerksam gemacht: Die gelernete Mediendesignerin und ambitionierte Hobbyfotografin bietet jetzt für seriöse Tierschutzprojekte Hunde-Fotoshootings, Hundefotos aus ihrem Archiv sowie tatkräftige Unterstützung bei der Gestaltung von Printsachen kostenlos an.

spoerle-design

Gerade in der Tiervermittlung sind Hundefotos in guter Qualität natürlich „Gold wert” – schließlich sollen die tierischen Vermittlungskandidaten sich ihren potenziellen neuen Frauchen und Herrchen im besten Licht präsentieren. Interessierte Organisationen und Tierhilfsprojekte können sich über ihre Website direkt an Petra Spoerle-Strohmenger wenden.

Spenden für Haiti

Die furchtbaren Auswirkungen des Bebens auf Haiti gehen auch an den dort lebenden Tieren nicht spurlos vorbei. Deshalb hat die WSPA Welttierschutzgesellschaft e.V., die sich auf die Katastrophenhilfe für Tiere spezialisiert hat, eine Spendenaktion für Haiti ins Leben gerufen. Hier geht es natürlich nicht nur um Hunde, sondern vor allem auch um Nutz- und Arbeitstiere, die für den Wiederaufbau und die langfristige Lebensmittelversorgung elementar sind.

WSPA Spendenaktion Haiti

Hallo, mein Name ist Alexandra. Vor sechs Jahren zog Mika, ein ungarischer Mischling, aus dem Münchner Tierheim zu mir in die Stadtwohnung. Seitdem machen wir auf sechs Beinen die Stadt und das Umland unsicher. Als Hundenärrin möchte ich auf Isarhunde.de andere Münchner Hundehalter über die "Hundeszene" der Stadt auf dem Laufenden halten, von Erlebnissen berichten und tierische Fundstücke vorstellen.

Antwort hinterlassen